Blog Beitrag

Zitate für das Ideenmanagement

Manch­mal braucht man einen flot­ten Spruch, für eine Prä­sen­ta­ti­on, für die Wer­bung für das Ide­en­ma­nage­ment oder wofür auch immer. Hier kommt eine wil­de Mischung, ohne sinn­vol­le Rei­hen­fol­ge.

Ein­fach machen. Ein­fach machen. (Hans-Rüdi­ger Munz­ke, 2017, per­sön­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on)

[W]orkers’ skills are insuf­fi­ci­ent­ly deve­lo­ped or not uti­li­zed. (Robert Kara­sel, Töres Theo­rell, Healt­hy Work, 1990, S. 10)

Unse­re Über­zeu­gung ist: Wir alle brau­chen in unse­rem Leben eine inne­re Hal­tung, eine ganz per­sön­li­che und star­ke inne­re Hal­tung. Das ist das Fun­da­ment eines erfüll­ten Lebens. Die­se Hal­tung drückt aus, was uns per­sön­lich wich­tig ist. (Anja För­ster, Peter Kreuz: Hört auf zu Arbei­ten, 2013, S. 185)

Es ist nicht schlimm, wenn der Beauf­trag­te für das BVW nur mit der Hälf­te sei­ner Zeit zur Ver­fü­gung steht; schlimm ist es nur, wenn er mit dem hal­ben Her­zen dabei ist. (Gün­ther Höckel: Kei­ner ist so klug wie alle, 1964, S. 87)

Ide­en­ma­nage­ment führt zu nach­hal­ti­ger Unter­neh­mens-kul­tur. (Chri­stia­ne Ker­st­ing 2016 in: Hans-Die­ter Schat: Ide­en­ma­nage­ment als Kul­tur­ar­beit. In: Peter Buchen­au u. a.: Chef­sa­che Nach­hal­tig­keit. S. 299)

[A]ll pro­blems of human rela­ti­onships, whe­ther in indu­stry or else­whe­re, are com­plex. (Elton Mayo, The human pro­blems of an indu­stri­al civi­li­za­ti­on, 1993, S. v)

Je nach Rei­fe­grad des Ide­en­ma­nage­ments kann Bench­mar­king als Ver­gleich mit dem Durch­schnitt ähn­li­cher Unter­neh­men oder als Ver­gleich mit den Besten die­nen. „Ähn­li­che Unter­neh­men“ sind meist Unter­neh­men ähn­li­cher Grö­ße. Es müs­sen nicht zwin­gend Unter­neh­men der glei­chen Bran­che sein – Groß­se­ri­en­her­stel­ler der Che­mie kön­nen einem Auto­mo­bil­her­stel­ler ähn­li­cher sein als einem Her­stel­ler von kun­den­spe­zi­fi­schen Spe­zi­al-Che­mi­ka­li­en. (Hans-Die­ter Schat: Erfolg­rei­ches Ide­en­ma­nage­ment in der Pra­xis. 2017, S. 146)

Ich selbst esse für mein Leben gern Erd­bee­ren mit Sah­ne, aber ich habe her­aus­ge­fun­den, dass die Fische aus irgend­ei­nem mir unbe­kann­tem Grund Wür­mern den Vor­zug geben. Wenn ich nun also fischen ging, dach­te ich nicht dar­an, was mir schmeckt, son­dern dar­an, was die Fische moch­ten, und steck­te nicht Erd­bee­ren mit Sah­ne an den Angel­hacken, son­dern köder­te sie mit einem Wurm oder einer Heu­schrecke. (Dale Car­ne­gie, Wie man Freun­de gewinnt, 19362004, S. 57)

Ein belast­ba­rer ROI von zwei oder drei ist eines der besten Argu­men­te für das Ide­en­ma­nage­ment. Für jeden Euro, den das Unter­neh­men für das Ide­en­ma­nage­ment aus­gibt, erhält es zwei oder drei Euro zurück. (Hans-Die­ter Schat: Erfolg­rei­ches Ide­en­ma­nage­ment in der Pra­xis, 2017, S. 156)

Man kann fast alles tun – wenn man weiß, was man tut. Wis­sen­schaft und prak­ti­sche Erfah­rung hel­fen dabei zu ver­ste­hen, was Ide­en­ma­nage­ment tut. (Hans-Die­ter Schat 2017)

Nils Land­mann & Hans-Die­ter Schat 2018: Ide­en­ma­nage­ment Stu­die 2018. S. 25

Ken­nen Sie auch einen guten Spruch zum Ide­en­ma­nage­ment? Dann mai­len Sie ger­ne — auch hier greift der Kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rungs­pro­zess!

Prof. Hans-Die­ter Schat

Mail@​HDSchat.​de

Ide​en​ma​nage​ment​Blog​.de

theme by teslathemes