Behörde

Neues aus dem Ideenmanagement der Bundesverwaltung

Von der Rah­men­richt­li­nie für das Ideen­ma­nage­ment in der Bun­des­ver­wal­tung (2002) führt ein lan­ger Weg bis zum aktu­el­len Bericht des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums des Innern an den Rech­nungs­prü­fungs­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges zum Ideen­ma­nage­ment in der Bun­des­ver­wal­tung. Wird das Ideen­ma­nage­ment in der Bun­des­ver­wal­tung sei­ne Vor­bild­rol­le wie­der erlangen?

Ideenmanagement und Vorschlagswesen in Behörden, Verwaltungen, Banken, Versicherungen: Definition, Modelle und Erfolgsfaktoren

Ideen­ma­nage­ment wur­de in Fabrik­hal­len und Werk­stät­ten ent­wickelt. Ideen­ma­nage­ment in Behör­den, Ver­wal­tun­gen, Ban­ken und Ver­si­che­run­gen ist eine neue­re Ent­wick­lung. Wel­che Erfolgs­kenn­zah­len zeigt das Ideen­ma­nage­ment in die­sen Bran­chen? Wel­che Ideen­ma­nage­ment-Model­le set­zen Orga­ni­sa­tio­nen ein, in denen die mei­sten Beschäf­tig­ten in Büros arbei­ten? Was sind hier die Erfolgs­fak­to­ren für das Ideenmanagement? 

Ideenmanagement und Vorschlagswesen in Behörden 2

Das Ideen­ma­nage­ment ist nicht in einem zen­tra­len Gesetz gere­gelt. Für Orga­ni­sa­tio­nen, die dem Betriebs­ver­fas­sungs­ge­setz unter­lie­gen, fin­det sich eine zen­tra­le Rege­lung in § 87 Abs. 1 Nr. 12 BetrVG. Für die Bun­des­ver­wal­tung wur­de 2010 die „Rah­men­richt­li­nie für das Ideen­ma­nage­ment in der Bun­des­ver­wal­tung“ erlas­sen, die eini­ge Berei­che (z. B.: die Prä­mi­en­be­rech­nung) recht genau regelt, ande­re Berei­che (z. B. die Pro­zes­se im Ideen­ma­nage­ment selbst) nur grob umreißt. Schließ­lich hat der Bun­des­rech­nungs­hof 2016