Blog Beitrag

Mit Strategie und System zum Ziel: „Qualität“ und nachhaltig teilhabeorientierte Verbesserungsprozesse und Innovationen

Das Ziel lau­tet „Qua­li­tät“ – Eine syste­ma­ti­sche und kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung des Ide­en­ma­nage­ments ist dabei von gro­ßer Bedeu­tung; Denn Qua­li­tät ist kein Zufall:

Committed to Idea Excellence, der Exzellenz im Ideenmanagement verpflichtet!

Um das anspruchs­vol­le Ziel Qua­li­tät und Excel­lence-Model Ide­en­ma­nage­ment zu errei­chen, eig­net sich die von der European Foun­da­ti­on for Qua­li­ty Manage­ment ent­wickel­te EFQM-Metho­de. Sie wird auch genutzt, um Ver­bes­se­rungs­pro­jek­te struk­tu­riert umzu­set­zen und nach­weis­li­che Ver­bes­se­run­gen zu erzie­len, womit eine orga­ni­sa­ti­ons­über­grei­fen­de Lei­stungs­stei­ge­rung erreicht wer­den soll. Mit dem neu ent­wickel­ten Com­mit­ted to Idea Excel­lence (C2IE) — Ver­fah­ren wer­den mit gro­ßer Betei­li­gungs­ori­en­tie­rung Ent­wick­lungs­po­ten­zia­le in der Unter­neh­mens- und Per­so­nal­ent­wick­lung auf Grund­la­ge der EFQM-Metho­dik erschlos­sen. Es wird genutzt, um Ver­bes­se­rungs­pro­jek­te im Ide­en­ma­nage­ment struk­tu­riert umzu­set­zen und nach­weis­li­che Ver­bes­se­run­gen zu erzie­len, womit eine orga­ni­sa­ti­ons­über­grei­fen­de Lei­stungs­stei­ge­rung grund­sätz­lich erreicht wird.

In 2018 hat Die­bold Nix­dorf als Pilot­un­ter­neh­men in Deutsch­land im Ide­en­ma­nage­ment die EFQM-Metho­de erfolg­reich umge­setzt und über wesent­li­che Ver­bes­se­run­gen das Niveau Com­mit­ted to Idea-Manage­ment Excel­lence erreicht!

Das C2IE-Ver­fah­ren und das Pilot­pro­jekt wur­de vom Zen­trum Ide­en­ma­nage­ment, dem offi­zi­el­len Ope­ra­ting Part­ner der Initia­ti­ve Lud­wig-Erhard-Preis (ILEP), EFQM Part­ner­or­ga­ni­sa­ti­on in Deutsch­land, unter­stützt und von Hans-Rüdi­ger Munz­ke vom Inge­nieur­bü­ro Ide­en­Netz sowie Pro­fes­sor Dr. Hans-Die­ter Schat von der FOM Hoch­schu­le für die ILEP ent­wickelt und beglei­tet.

Indem wir in unse­rer Orga­ni­sa­ti­on die gegen­wär­ti­ge Lei­stungs­fä­hig­keit ana­ly­sier­ten und uns Prio­ri­tä­ten für Ver­bes­se­run­gen in unse­rem betei­li­gungs­ori­en­tier­ten Ide­en­ma­nage­ment setz­ten, ermög­lich­te uns das C2IE-Ver­fah­ren einen pra­xis­be­zo­ge­nen Ein­stieg in die syste­ma­ti­sche Arbeit am Pro­zess und damit an der Excel­lence-Prä­senz“, sag­te Wil­fried Peters, Lei­ter des Ide­en­ma­nage­ments bei Die­bold Nix­dorf (DN).

Die­ses Vor­ge­hens­wei­se bie­tet gleich­zei­tig eine Hand­lungs­ori­en­tie­rung für nach­hal­tig wir­kungs­vol­le Kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rungs­pro­zes­se im und mit dem Ide­en­ma­nage­ment­pro­zess“, beton­te Herr Prof. Dr. Schat.

Das schö­ne dabei ist, dass das Ver­fah­ren sich für Unter­neh­men jeder Grö­ße eig­net. „Ide­en­ma­nage­ment, ein­fach machen“ war ein Leit­ge­dan­ke, so dass das C2IE-Ver­fah­ren somit auch in KMU und Hand­werks­be­trie­ben erstes Anwen­der­in­ter­es­se fin­det“, sag­te Hans-Rüdi­ger Munz­ke, der den Pro­zess beglei­te­te.

Am 18. Dezem­ber 2018 wur­de Wil­fried Peters die Aus­zeich­nung „Com­mit­ted to Idea Excel­lence“ durch Roland Rausch, Geschäfts­füh­rer des Zen­trum Ide­en­ma­nage­ments, auch im Namen der Initia­ti­ve Lud­wig-Erhard-Preis und dem EFQM, über­reicht.

Das Ide­en­ma­nage­ment freut sich über die neue Aus­zeich­nung und möch­te wei­ter­hin Qua­li­täts­ver­bes­se­run­gen auf den Weg brin­gen – denn Qua­li­tät ist kein Zufall.

Ergän­zen­de Infor­ma­tio­nen:

LEAVE A COMMENT

theme by teslathemes